Spenden

Spendenobjekt des Jahres

Die Farbenpracht der Dame im Badeschloss
Restaurierungsbedarf im Museum für Islamische Kunst

Die Freskomalerei aus dem Badeschloss Amra ist ein einmaliges Kunstwerk aus dem Übergang Spätantike / früher Islam. Die Frauendarstellung stammt aus einem außergewöhnlichen Ensemble eines frühislamischen Kalifenpalasts in Jordanien aus der ersten Hälfte des 8. Jahrhunderts (um 730/40). Figürliche Wand- und Deckenmalereien gehörten dort zum umfangreichen Bildprogramm der Audienzhalle und des Bades und zeigen eindrucksvoll das Fortleben spätantiker Traditionen in der islamischen Zeit – hier beauftragt durch den Kalifen Walid ibn Yazid. Das Werk aus der Epochenwende hat auch heute erstaunlich Aktualität, stellt es doch gängige Rezeptionen islamischer Kunst in Frage. Die erste Dynastie der Umaiyaden setzte sich intensiv mit den spätantiken Kunsttraditionen auseinander – auch mit der figürlichen Malerei. Bei den jüngsten Restaurierungen kam die spektakuläre Farbenpracht der Fresken zu Tage. Die Berliner Dame wartet noch darauf, in neuer alter Farbenpracht gezeigt zu werden.

Die Kosten für die Voruntersuchung und eine Proberestaurierung durch einen auf Wandmalereien spezialisierten Restaurator, belaufen sich einschließlich der ergänzenden Laboruntersuchungen am Rathgen-Forschungslabor auf ca. 5.000 Euro. Abhängig vom Ergebnis der Voruntersuchung, wird für die Konservierung/ Restaurierung der Malerei ein Budget von 20.000 – 30.000 Euro benötigt.

Mehr Informationen zum Projektverlauf finden Sie hier.

Bitte richten Sie Ihre Spende an:

Freunde des Museums für Islamische Kunst im Pergamonmuseum e.V.
IBAN: DE74100400000125849000
BIC/SWIFT: COBADEBBXXX
Verwendungszweck: Dame aus Amra

Spenden per Überweisung direkt an den Verein

Die Freunde des Museums für Islamische Kunst im Pergamonmuseum e.V. sind aufgrund ihrer gemeinnützigen Arbeit nach dem Freistellungsbescheid (28.05.2015) des Finanzamtes für Körperschaften I in Berlin, StNr. 27/655/53633, für den letzten Veranlagungszeitraum nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftssteuergesetztes von der Körperschaft und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit.

Zur Vermeidung von Kosten bei gemeinnützigen Organisationen zur Ausstellung von Spendenbescheinigungen bei Kleinspenden unter 200,- € gilt § 50 Abs. 2 EstDV (vereinfachter Zuwendungsnachweis: Kontoauszug, Einzahlungsbeleg).

Gerne stellen wir Ihnen eine Spendenquittung aus. Schreiben Sie uns eine E-Mail an info@fmik.de oder Ihre Postanschrift in den Verwendungszweck bei Überweisungen.

Freunde des Museums für Islamische Kunst im Pergamonmuseum e.V.
IBAN: DE74100400000125849000
BIC/SWIFT: COBADEBBXXX
Bank: Commerzbank AG Berlin

Spenden direkt für Multaka: Treffpunkt Museum